Neue Perspektiven. Neue Möglichkeiten.

Was bieten wir an

Wir erstellen im Auftrag unserer Kunden, professionelle Filme von

Immobilien, Events, Hochzeiten, Sport und Freizeitveranstaltungen.

Auch in Sachen Image-Film und Musikvideo sind Sie bei uns an der richtigen Stelle. 

Gerne auch für private Unternehmungen. Wir prüfen für Sie ob Ihr Vorhaben realisierbar ist.

 

 

Warum MyWing?

Neue Möglichkeiten durch neue Perspektiven - Beschreibt unser Motto, unsere

Motivation.

 

Wir arbeiten mit neuester Drohnen-Technik, die für neue Perspektiven und beste Aufnahmen

aus der Vogelperspektive in zeitgemäßem 4K- UHD sorgt. 

 

Am Boden arbeiten wir mit neuester Kamera-Technik. Auch hier arbeiten wir zukunftsorientiert

und bieten Aufnahmen in 4k-UHD an. Wobei wir nichts dem Zufall überlassen.

Mit professioneller Licht-Technik sorgen wir für die richtige Ausleuchtung und mittels der richtigen 

Ton-Technik entgeht uns keine Ansprache.

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, mittels technischer Möglichkeiten und

kreativem Engagement, Ihre Projekte oder Unternehmungen attraktiv und

anschaulich zu gestalten.

 

Was ist essentiell für eine gelungene Produktion?

 

Im folgendem erklären wir den "groben" Ablauf einer Produktion, von der Anfrage an

bis hin zur Abgabe.

Dies dient der Orientierung für den potentiellen Auftraggeber einer Video-Produktion und kann

dabei behilflich sein sich auf eine Anfrage bestmöglich vorzubereiten.

 

1. PLANUNG

 

Zu aller erst steht sowohl das Kennenlernen von Auftraggeber und Filmemacher, wie auch des  Projektes im Vordergrund (Wer, was, wann, wie, wo?)

Vorstellungen, Wünsche, Möglichkeiten und Details werden besprochen. Außerdem werden wichtige Informationen ausgetauscht:

 

Wie soll der Aufbau des Filmes aussehen?

Welches Medium wird bevorzugt? 

Welche Zielgruppe soll angesprochen werden?

Welche Information oder Aussage soll transportiert werden?

Wer sind die Ansprechpartner?

Was gibt das Budget her?

 

Um so genauer die Informationen um so einfacher die Organisation. 

 

 

2. ORGANISATION 

 

Die Organisation und Umsetzung muss akribisch geplant werden.

 

Der Kontakt zur Location ist wichtig! Hier geht es um Ansprechpartner vor Ort, Hausregeln und örtliche Gegebenheiten wie: Sicherer Platz für Equipment/Laptop/Ladestation etc.., Stromanschlüsse für Beleuchtung oder Audio-Schnittstellen für die hauseigene Mikrofon-Anlage.

 

Der Kontakt zum DJ ist wichtig! Da dieser auch oft für die Beleuchtung zuständig ist, kann hier die Art der Beleuchtung und die Ergänzung durch ein "neutrales" Licht vom Videografen besprochen werden.

Genauso wichtig ist an dieser Stelle der Ton! Laufen mögliche Ansprachen oder wichtige Reden

über das DJ-Pult? Wenn Ja, über welche Anschlüsse kann der Original-Ton direkt aufgenommen werden?

 

Ist es aus diversen Gründen nicht möglich ein Mikrofon anzuzapfen, weil vielleicht keines genutzt wird,

muss der Videograf mit Richt- oder Lavalier-Mikrofon und externem Recorder arbeiten.

 

Der Kontakt zum Fotografen ist wichtig! Es ist immer schön im Vorfeld zu wissen mit wem man arbeitet. Das gilt sowohl für den Fotograf als auch für den Videograf. Hier hilft schon ein kurzes Vorstellen und ein Abgleichen der geplanten Vorgehensweise, um zu verhindern dass der eine dem anderen im Bild steht oder sonst wie in der Arbeit behindert.

 

Der Kontakt zur Gemeinde/Stadt/Luftsicherung ist wichtig! Um in Erfahrung zu bringen, ob und wie mit den verschiedenen Drohnen geflogen werden darf oder ob man gegebenenfalls eine Sondergenehmigung benötigt. 

 

Wird in der Organisation alles wichtige beachtet, ist klar was an Equipment benötigt wird und

das Risiko, am Dreh-Tag böse Überraschungen zu erleben, wird minimiert. 

 

3. FILM-DREH

 

Am Dreh-Tag geht es dann um die Umsetzung. Das Equipment und der Kontakt zu allen Verantwortlichen muss stehen. Jetzt heißt es, an den Ablauf halten und immer auf alle Eventualitäten vorbereitet sein.

 

4. POST-PRODUKTION

 

Mit der Post-Produktion fängt dann der größte Teil der Arbeit für den Filmemacher an. Alle Daten müssen doppelt gesichert und komplett gesichtet werden. Vor dem eigentlichen Film-Schnitt klärt der Videograf nochmal den Aufbau und Inhalt mit dem Auftraggeber ab.

Sollen Intros erstellt werden? Sollen Logos verbaut oder gar animiert werden? Sind dazu alle Logos und Slogans vorhanden? Diverse Beschriftungen, Untertitel oder Übersetzungen? Muss Text vertont werden? Welche Art von Musik transportiert die richtige Stimmung? Oder gibt es bereits spezielle 

Musikwünsche? Wenn ja, wie sieht es mit den Lizenzen aus? 

Sind alle Fragen geklärt und alle Daten vorhanden, Kann das Projekt fertig angelegt und der Schnitt begonnen werden.

 

Ist die erste Preview dann fertig, wird diese dem Auftraggeber zur Verfügung gestellt.

Dann ist ein offenes und ehrliches Feedback gewünscht! Je nach Projekt sind immer kleinere oder größere Änderungen bzw. Korrekturen möglich.

Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Film für den Geschmack des Kunden abrunden.

 

5. ABGABE

 

Ist fertige Film vom Kunden abgenommen und bezahlt, wird dieser je nach Absprache zum Download zur Verfügung gestellt und/oder per Speichermedium über den Postweg versandt.

 

Dieser Ablauf dient lediglich als Beispiel.

Je nach Art des Auftrages können gewisse Punkte dazu kommen oder wegfallen.

Ein Event bedarf natürlich einer anderen Planung als ein Produkt-Film.

 

 

 

 

 

 

Wir lieben, was wir tun. Diese Passion leben wir jeden Tag.